07.04.2010

DER GAST-BLOG: Skandinaver älskar Daniel Schuhmacher!

Heute von: Stefanie "Mic" Neumann


Da ich aus sprachlichen Gründen sehr viel schwedisches, finnisches und finnländisches Radio (also schwedischsprachiges Radio in Finnland) höre, war es für mich von Anfang an selbstverständlich, mir Daniel auch bei diesen Radiosendern zu wünschen.


Im Mai 2009, direkt nach Daniels Sieg bei DSDS, habe ich daher angefangen, mir bei meinen Lieblingssendern in Schweden und Finnland - zum Beispiel Radio Rix, NRJ und Megamixpool -„Anything but love“ zu wünschen. Es kamen dann sehr schnell Benachrichtigungen von den Redaktionen, dass mein Wunschsong gespielt werde.



 Auch in Schweden...

Von einigen Sendern wurde ich auch während der Sendung angerufen und sollte ein bisschen zu meinem Wunschsong und Daniel erzählen - was ich natürlich gerne tat. Ein paar Tage nachdem ABL gespielt wurde, lief in meinem Webradio wieder einer der großen schwedischen Sender - und ich glaubte, ich höre nicht richtig, als erneut "Anything but love" gespielt wurde, dieses Mal gewünscht von schwedischen Hörern, denen der Song so gut gefallen hatte, dass sie den Song erneut hören wollten!

Später wurde auch „Honestly“ mehrfach - nicht nur auf meinen Wunsch - in Schweden und Finnland gespielt. Erst vor einigen Tagen wurde jetzt „If it’s love“ im schwedischen Radio gespielt, und ich werde natürlich weiterhin Daniels Songs in Schweden und Finnland bei jeder Gelegenheit wünschen… auf Dauer gewinnt Daniel dann mit Sicherheit einige Skandinavier als Fans dazu. Schließlich ist "A million miles" ja auch von einem Schweden geschrieben worden!


... und Finnland hat Daniel die ersten Fans...

Hier die Links zu den Radiostationen:
www.mixmegapol.se/karta/
www.nrj.se/






Fotos: mike´l, „schwedische Fischerhütten“, CC-Lizenz (BY 2.0)ronin, „Finnischer Sonnenuntergang“, CC-Lizenz (BY 2.0) http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de
Alle Bilder stammen aus der kostenlosen Bilddatenbank www.piqs.de

1 Kommentar:

  1. Es freut mich, dass wir Fans haben, die Kontakte ins Ausland haben und diese nutzen, um Daniel und seine Musik dort bekannt zu machen. Das ist eine ganz tolle Sache!

    AntwortenLöschen