25.05.2010

DER GAST-BLOG: Wie die Danielfans in Mainz fast ein Erdbeben auslösten...





Heute von: Jana und Jana³


Schon früh morgens um halb 6 machten Hannah und ich uns fertig für Daniel und den ZDF-Fernsehgarten. Als wir endlich im Auto saßen und zum Bahnhof fuhren, bemerkten wir, dass wir unser Plakat und unsere ausgedruckten Bilder zum Unterschreiben vergessen hatten.
Wären wir zurück gefahren, hätten wir unseren Zug verpasst. Meine Mutter hat dann mich und Hannah raußgeschmissen, und wir sind zu unserem Gleis hoch.


Als der Zug kam, haben wir uns nen coolen 4er Platz mit Tisch am Fenster gesucht, haben Schuhe ausgezogen, Füße hoch gelegt und komische Fotos gemacht :D. Wir mussten einmal in Frankfurt umsteigen, in beiden Zügen haben wir "If It's Love"-CD's liegen gelassen. Als der nächste Halt dann Mainz Hbf war, sind wir voll ausgerastet :D.

Am Bahnhof sollte eigentlich Cel mit uns zum Fernsehgarten fahren, wir haben sie aber nicht gefunden, also mussten wir uns schnell ein Taxi nehmen um noch rechtzeitig anzukommen. Als wir aus dem Taxi ausstiegen, sahen wir schon, wie Isi, Sheila und Jana3 am Tor standen und auf uns warteten, um uns unsere Eintrittskarten, die Sheila für uns besorgt hatte, zu geben. Schnell liefen wir auf die drei zu. Endlich kam auch Cel, die von ihren Eltern gefahren worden war.

Nun machten wir uns auf in den Fernsehgarten. Jana3, Isi und Sheila führten uns über das Gelände an den ZDF-Studios vorbei. An der „Spielfläche“, der Bühne, angekommen, suchten wir erst einmal die anderen Danielfans. Dabei rannten wir fast den aus Siebenstein bekannten Raben Rudi um.

Endlich fanden wir die anderen. Wir stellten uns neben den Eingang des Backstage-Bereiches und verfolgten die Show, die inzwischen schon angefangen hatte. Leider konnten wir von unseren Plätzen aus nicht so viel sehen, aber es war zu voll, um sich noch einen anderen Platz zu suchen. Also ließen wir die etwas Kleineren nach vorne und bereiteten uns mental auf Daniels Auftritt vor. Endlich kündigte „Kiwi“ den „süßen“ Daniel Schuhmacher an.




Alle Fans hielten ihre Plakate nach oben und sangen natürlich laut mit. Ich glaube, wir waren so laut, wie es selten Fans im Fernsehgarten waren. Beim Refrain von "If It's Love" sind alle ca. 50 Danielfans gesprungen, so dass der Boden sich anfühlte, als würde er zerbrechen. Bei einem Kameraschwenk über die Fans hielten natürlich alle ihr Plakat noch einmal ganz hoch.

Nachdem Daniel fertig gesungen hatte und wir alle völlig neben uns standen, weil Daniel uns wie immer völlig „geflashed“ hatte, gingen wir alle schnell zu dem Zaun, der an den Backstagebereich grenzte, um Daniel ja nicht zu verpassen. Dort sahen wir dann, wie die anderen Künstler zur Maske liefen und wieder heraus, nur Daniel kam nicht.

Wir stimmten „Wir wolln den Daniel sehn“-Chöre an und riefen immer wieder seinen Namen, bis er endlich zu uns kam. Doch auch jetzt hatte er leider nicht sehr viel Zeit für uns, da er vorher schon an einer anderen Stelle Autogramme gegeben hatte, was wir nicht wussten. Daniel musste wieder gehen, versprach uns aber, noch einmal zu uns zu kommen. Wir warteten wieder eine gefühlte Ewigkeit, inzwischen hatten wir alles Zeitgefühl verloren. Natürlich kam es für uns garnicht in Frage, einfach zu gehen, obwohl uns die Beine wehtaten.




Dann kam Daniel auch wieder heraus, aber nicht viele konnten ein Autogramm oder ein Foto mit ihm bekommen. Schon wieder musste Daniel gehen, versprach aber wieder, wiederzukommen. Und er kam wieder; auch dieses Mal konnten nur wenige Fotos geschossen und Autogramme verteilt werden, und viele Fans waren enttäuscht, jedoch nicht lange, weil es sich schlussendlich doch gelohnt hatte, den langen Weg nach Mainz auf sich zu nehmen, alleine schon deswegen, weil man dann endlich mal die anderen Fans sehen kann. Das zeigt wieder, dass die Danielfans eine eingeschworene Gruppe sind, jeder kennt eigentlich jeden, auch wenn es ziemlich viele sind. Fast genauso schön, wie Daniel zu sehen, ist doch das Gemeinschaftsgefühl, das man dann eben hat.



Als der Fernsehgarten vorbei war und Daniel weggefahren war, sind wir mit Cel's Eltern wieder zum Bahnhof und haben uns da mit Jana³ und Isi getroffen. Wir haben uns bei McDonald's Essen bestellt und haben uns coole Plätze gesucht. Nach ner Zeit kamen noch Sheila & Franzi & Sandra dazu. Draußen haben wir dann noch Fotos zusammen gemacht und haben uns verabschiedet. Es war dank Daniel und den anderen wieder einer von den Tagen, die man niemals vergessen wird.

Kommentare:

  1. ...war leider nicht mit in Mainz kann aber nachvollziehen wie schön es gewesen sein muss. Vielen Dank für den netten Bericht....einfach sweet.------->auch Daniel, sicherlich!!!!!!!!♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. es ist schon mysterisch mit DANIEL und uns allen,aber ich liebe all das so,so sehr!!!!

    AntwortenLöschen
  3. 2mal Jana - supertoll Euer Beitrag und die Bilder - kann jeder sich so richtig vorstellen wie´s grad gemeinsam auch so ein schönes Erlebnis ist:)))

    AntwortenLöschen