20.08.2010

DANIELS LIVE-CLASSICS, Teil 8: FEEL - das ALLERERSTE Mal...

Heute von: blinddate
 

Friedrichshafen, 30. Juli 2010.
Ich habe sie jetzt (fast) alle persönlich kennengelernt und wie gute Freunde sind sie mir sehr ans Herz gewachsen, Daniels verschiedene Interpretationen von FEEL. Aber eine der schönsten und wirklich die, welche mich restlos von dem Song überzeugt hat, ist die Live-Premiere von FEEL in Friedrichshafen bei der Gala.

Schon allein der Anblick von Daniel im dunklen Sakko und gleichfarbiger Hose mit dem geschichtsträchtigen Hemd (vom "Here comes the rain again"-Auftritt bei DSDS)... Daniel, der freiwillig so schnell nicht mehr in einen Anzug oder Ähnliches genötigt werden wollte... hätte genügt, um die Aufmerksamkeit vieler weiblicher Gäste auf sich zu fokussieren.


Der absolut edle Rahmen der Veranstaltung, die in Abendgarderobe erschienenen Gäste und die schlichte Bühne mit Sternen im Hintergrund sind geradezu perfekt, um FEEL das erste Mal live zu performen. 



Foto: © Susanne Rode

Daniel singt den Song nur mit Piano-Begleitung durch seinen Bandleader Bernhard, also „pur“ . Die Strophen klingen zart, verletzlich, zerbrechlich, so brüchig wie manche Verbindung, die unter Belastung erst zeigt, was sie auszuhalten vermag.

….“ Freunde lassen dich niemals alleine..... und es war eure Liebe, die mich gerettet hat. Hier bin ich nun.........ein besserer Mensch....“


Der Refrain klingt stark, zuversichtlich.

 

...“ihr gebt mir das Gefühl, so stark zu sein, egal, wie weit der Weg auch ist...

Als ob nichts unmöglich ist, mit euch an meiner Seite hält mich nichts auf...“

Sicher muss Daniel manches Mal bei dem Song daran denken, wer in den schweren Zeiten wirklich da war, auf wen er ohne zu überlegen bauen konnte.
Und er hat es ja in Interviews gesagt, dass FEEL auch ein kleines Dankeschön sein soll an all diejenigen.

Am Ende des Songs wird Daniel wieder ganz still und gefühlvoll. Ein kleines Lächeln mit Blick auf seinen „Kumpel“ Bernhard und irgendwo sehe ich auch ein bisschen Stolz auf die „Geburt“ seines jüngsten Projekts in seinem Gesicht… und schon ist die Premiere gelaufen.


Ich hab mir mal in weiser Voraussicht ein Tempo genommen und denke: Tja, du warst dabei... hier im "Kreißsaal" zu Friedrichshafen ;-)

Kommentare:

  1. Es war wirklich unbeschreiblich,wie festlich DANIEL und bernhard uns FEEL das erste mal präsentierten.
    Also ich brauchte mein Tempo.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön und treffend geschrieben!

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön und einfühlsam geschrieben - danke, ganz toll:)

    AntwortenLöschen
  4. Ja, unser Daniel wird noch ein ganz GROSSER werden!

    Und übrigens: Die Frisur auf dem obigen Bild gefällt mir sehr gut an ihm, besser als dieser Irokesenschnitt. Aber eigentlich ist es wurscht, welche Frisur er hat, er ist immer ein toll aussehender Typ. Schade, daß ich viel zu früh geboren bin...

    AntwortenLöschen
  5. Ich war zwar in Friedrichshafen bei der "Premiere" nicht dabei, aber für mich wird "Feel" wohl für immer mein Liebingslied von Daniel werden... obgleich mir bewusst ist, dass da noch ganz viele Songs kommen werden, die "Feel" diesbezüglich Konkurrenz machen werden...

    AntwortenLöschen