23.08.2010

DER GAST-BLOG: Besser als "Bob der Baumeister"...

Heute von: Lisa

Samstag Morgen, ca. 9 Uhr, ging es mit zwei Freundinnen (Monique und Jeszy) los von Duisburg nach Köln zum Ballonfestival. Waren zwei Stunden unterwegs, bis wir endlich dort ankamen.

An der Bühne begrüßten wir die anderen Fans mit einer Umarmung. Kurz darauf kam Bernhard auf die Bühne und verkabelte seine Gitarre, der Soundcheck begann. Daniel kam mit einem schwarz/weiß-gestreiften T-Shirt, einer schwarzen Röhrenjeans, dunkelbrauner Mütze und einem grauen Schal und schwarzen Schuhen auf die Bühne. Er sang sich ein bisschen ein mit Honestly (die Reggae-Version) und Feel, außerdem alberte er viel mit Bernhard rum, sang Kinderlieder etc...


Danach kam er von der Bühne, gab Autogramme, machte Fotos und unterhielt sich mit uns. Danach ging ich mit ein paar Freaks zur Toggobühne, wo wir vergeblich „Bob den Baumeister“ suchten, doch wir fanden was Besseres. Daniel und Bernhard standen vor dem Backstagebereich, da Dominik gleich einen Auftritt haben würde. Wir machten noch ein Gruppenfoto und hörten uns dann den Auftritt von Dominik Büchele an, der Playback sang ;-) 

Danach gingen wir auch wieder zu der Bühne, wo Daniel später auftreten sollte, doch es war zu heiß, um sich schon dort hin zu stellen. Deswegen setzten wir uns neben der Bühne auf die Wiese. Es wurde von Daniel Schuhmacher auf der Bühne gesprochen, wir sprangen auf und gingen zur Bühne. Ein M&G konnte man gewinnen... Jeszy kam auf die Bühne, verlor bei der Frage, seit wann es Heißluftballone  gibt, doch sie wurde trotzdem mitgenommen. In der Zeit hatten wir nun Zeit, zusammen Fotos zu machen. Um ca. 17:30 Uhr stellten wir uns zusammen an die Bühne und warteten, warteten uuuund warteteeeen.
 
Immer wieder wurde Daniel angekündigt, und die Moderatorin wollte den Namen schon gar nicht mehr erwähnen, weil es immer so laut wurde. Um 19 Uhr kam Daniel wie geplant auf die Bühne mit Bernhard. Nun sang er die Lieder....Perfect, A Million Miles Away, Honestly (Reggae-Version), Feel und ein Lied vom neuen Album, „All We Need Is Love“, das mich sehr begeisterte. Ich freu mich immer mehr auf das Album! Als Zugabe gab es noch Ain't no Sunshine und This Love. Insgesamt sang er 35 Minuten, schööööne 35 Minuten! 




Danach versuchten wir noch, Autogramme zu ergattern, doch aus Sicherheitsgründen durfte Daniel nicht mehr vor die Bühne kommen. Trotzdem blieben wir noch ein bisschen mit den Leuten dort, gingen danach zu McDonalds (derselbe, wo Daniel übrigens am 02.05. bei der Job Attacke war) und fuhren mit einem Lächeln wieder nach Duisburg. Insgesamt fand ich war es ein schöner Samstag, den man mit vielen Leuten erleben konnte, die man durch Daniel kennenlernen durfte... Ein schöner Auftritt, den man nicht so leicht vergessen wird.

Kommentare:

  1. Schön geschrieben liebe Lisa ♥

    AntwortenLöschen
  2. Danke - toll geschrieben, so kann man es verschmerzen nicht dabei gewesen zu sein - wenn´s nachher immer so schöne Berichte gibt:)

    AntwortenLöschen
  3. Schön geschrieben <3.
    Sehr sehr toll *_______* Der Tag - wahhh *-*

    AntwortenLöschen
  4. Das hast du aber schön beschrieben.
    Über DANIEL könnte man so viele tolle Geschichten erzählen,die aber alle war sind.

    AntwortenLöschen
  5. es war so toll ! :*
    sehr schön geschrieben lisalein (:

    AntwortenLöschen