03.10.2010

DER GAST_BLOG: Ein Leben OHNE Daniel & seine Musik ? …. NICHT mit mir!

Heute von: Ankii

Ich war jetzt gerade für ungefähr eine Woche auf Klassenfahrt in Madrid.


Und warum ich das jetzt hier im Blog schreibe? … Tja gute Frage ;) …. Madrid ist eine wunderschöne Stadt, dort ist es sehr warm *-*, man kann sich viele tolle Sehenswürdigkeiten angucken und vieles mehr. Also ist doch alles wundervoll und okay. Nya aber einen Haken gibt es da schon …. & zwar, dass man auf Klassenfahrten sehr schlecht an Internet ran kommt. 

Ich konnte für eine Woche nicht ins Internet und das bedeutet auch: Für eine Woche keine neuen Infos über DANIEL SCHUHMACHER. Nichtfans oder Menschen, die Daniel vielleicht noch nicht mal kennen, würden jetzt wahrscheinlich denken, ich spinne total und bin verrückt. Das mit dem verrückt könnte auch stimmen, aber das ist ein anderes Thema :b.




Also zurück zum Punkt. Einfach nicht zu wissen, was es für neue Videos, Interviews, Berichte etc., über Daniel gibt, ist schlimm. Man kann sich nicht die neuen Videos von seinen Auftritten angucken. Außerdem hat man auch nicht Kontakt zu seinen anderen Freunden. Klar, meine Freunde von der Schule sind in der Zeit immer bei mir. Aber zu den Menschen, die ich durch Daniel kennen gelernt habe, habe ich währenddessen keinen Kontakt. So merkt man erstmal wirklich, wie sehr man sie braucht und wie glücklich man mit ihnen ist & sie vor allem vermisst.

Eine Woche ist jetzt nicht gleich der Weltuntergang, aber es ist schon irgendwie seltsam, so lange von der „Danielwelt“ getrennt zu sein.

Er zieht einen einfach mit seiner Musik, seinen Liveauftritten, seinem Charakter & vor allem mit seinen täglichen Postings bei Facebook an. Ohne ihn wäre mein Leben nicht so aufregend und nicht das was es heute ist! :)

Doch dank der heutigen Technik, der ich von Mal zu Mal immer mehr danke ;b, gibt es ja so was wie MP3- Player, I-Pod,... Dadurch ist man Gott sei Dank nicht ganz von Daniel “getrennt“. Seine Musik ist also immer bei mir, egal wo ich hingeh. :)

Und jetzt, hier bei meinem Beispiel, hat sie mich nach Madrid begleitet.

Wenn man den ganzen Tag durch die Stadt läuft, sich Gebäude, Parks, usw. anschaut, ist man am Abend ziemlich müde. Und obwohl ich so müde war, konnte ich trotzdem irgendwie nicht immer einschlafen, da die Spanier jeden Abend Party gemacht haben und ziemlich laut waren. Ich weiß auch nicht warum das bei denen ist, aber da kommt man sich so ein bischen vor, als ob sie nie am nächsten Morgen arbeiten müssten ;-P

Aber auf jeden Fall war das die Zeit, wo ich meinen MP3-Player nehmen konnte um mir seine Songs anzuhören. Erstmal habe ich THE ALBUM gehört damit ich schön einschlafen kann, da das Album mich immer so beruhigt. Aber auch - seltsamerweise - bin ich beim NOTHING TO LOSE hören eingeschlafen. Und zwar nicht, weil sein Album langweilig ist oder zum Einschlafen. Nein, weil mich seine Stimme einfach immer beruhigt und ich mich dabei total entspannen kann und, wie eben in Madrid: schlafen ;)

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass es einfach ohne Daniel & seine Musik nicht mehr geht und ich das nie mehr missen möchte! :)

Zum Schluss möchte ich nochmal an alle Nichtfans oder “Unwissenden“ über Daniel Schuhmacher sagen, dass seine Musik, Stimme, Persönlichkeit, Performance und einfach ALLES an ihm beruhigen und glücklich machen kann. So wie es bei mir ist und in diesem Blog beschrieben wurde. Gebt ihm eine Chance und lasst euch überraschen, was er drauf hat! :))

Kommentare:

  1. Auf der einen Seite, finde ich deinen Blog beunruhigend. Beunruhigend, weil ich denke, es kann doch nicht gut sein, wenn jemand nicht auf Klassenfahrt oder in Urlaub möchte, nur um nicht vom Internet abgeschnitten zu sein. Auf der anderen Seite, wieder beruhigend, weil ich merke...ich empfinde nicht allein so ;-)
    Ohne Daniels Musik...ne...das geht gar nicht mehr :-)
    Mich fasziniert auch jedes Mal, wenn ich einen Blog lese, egal von wem, egal in welchem Alter der oder die Schreiber sind...DANIEL SCHUHMACHER VEREINT GENERATIONEN :-D
    Ich gebe dir so recht...Daniels Musik...seine Stimme beruhigt, lässt einen total abschalten.
    Auch deine Aussage, du hörst dir "The Album" an, um einzuschlafen, kann ich gut verstehen (mach ich auch) ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Also, ich finde, daß Daniel einige Songs mit soviel Sexappeal in der Stimme singt und somit Gefühle weckt, die für "Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet sind..." Mir geht seine Stimme unter die Haut und verursacht eher ein leichtes Kribbeln - von Entspannung keine Spur!

    AntwortenLöschen