01.11.2010

DER GAST-BLOG: We love the way it hurts...

Heute von: Ronja

Wir kamen schon vor der Öffnungszeit dieses verkaufsoffenen Sonntags in Saarlouis an. Zusammen mit anderen Fans warteten wir vor dem Media Markt. Die Sonne schien, es war warm genug, um die Jacke im Auto zu lassen, und wir hatten beste Laune. 
 
Mit der Zeit wurden es dann ein paar mehr Fans, und als der Media Markt öffnete, waren die Danielfans natürlich vor der normalen Kundschaft drin. Sofort wandten wir uns an einen Mitarbeiter, der uns sagte, wo die Autogrammstunde stattfinden würde. Eine schöne kleine Bühne mit genug Platz für Daniel und Bernhard drauf, ein Gitter drum herum, und als wir gerade ankamen und uns vor das Gitter stellten, wurde ein super großer Flachbildschirm hinter die Bühne gestellt. Darauf lief "Feel" - und als dann das Video dann zum "Honestly-Reggae-Version-Video aus Saarbrücken wechselte, das ich gefilmt und in Youtube gestellt hatte, glaubte ich es kaum. Ich freute mich total, dass gerade mein Video unter den anderen vier Singlevideos gezeigt wurde, und dann auch noch so groß! Der Fernseher sorgte für Zeitvertreib, und wir schauten uns die ganze Zeit Anything But Love, Honestly, If It’s Love, Feel und Honestly als Reggae-Version an. Nun kenne ich alle Details der Videos, doch es wurde nicht langweilig!

 
Nachdem Bernhard Soundcheck gemacht hatte, kam Daniel auf die Bühne. Gut gelaunt und munter wie immer. Er kündigte uns an, dass er heute einen neuen Song spielen wolle, aber zuerst sollte etwas anderes kommen. Wir Fans haben natürlich ganz damit gerechnet, dass nun All We Need Is Love, Feel Oder Running Through The Fire kommen würde, doch als Bernhard eine unbekannte Melodie anspielte, hielt ich sofort meine Kamera bereit und filmte das Ganze.



„Just gonna stand there and watch me burn …“ Alle Fans freuten sich, und wir wussten sofort: Er sang das Rihanna-Cover ‚Love The Way You Lie’. Er sang es außergewöhnlich schön. Einfach toll, und auch wenn es nur der Anfang des Liedes war, brachte er allen Gänsehaut, und nicht nur alle Ohren waren auf ihn gerichtet. Voller Gefühl und voller Kraft sang er die paar Zeilen, bis er zu dem Song ‚All we Need is love’ überging. Toller Übergang, die Lieder passen toll zusammen. Auch das Lied meisterte Daniel wie immer toll!


„Sollen wir spontan 'She Loves Me' singen?“, fragte Daniel Bernhard nach dem ersten Song. Ich glaubte meinen Ohren nicht zu trauen. 'She Loves Me' wollte er singen, eins meiner absoluten Lieblingslieder von Daniel. Daniel fragte, wer den Song schon kenne. Fast alle Finger gingen hoch. „Kennt ihr dann auch dieses ohohohohohoh im Song?“ Logisch kannten wir es! Ich rief sofort „Das singen wir!“. Daniel meinte, dass das richtig sei, und fragte, ob wir vorher üben wollten. Also übten wir den Refrain einmal. „She Loves me, that’s all I ever need to know ..“, sang Daniel und alle Fans: “OHOHOHOHOHOH!” Es klang super, und als Daniel dann anfing zu singen, hatte ich nur noch ein Lächeln auf dem Gesicht. Ich konzentrierte mich nur noch auf Daniels Gesang, und wie toll es sich anhörte, wenn die Fans ihren Part sangen.


Am Ende kam noch 'Running Through The Fire', der Song, den Daniel an diesem Tag mit mehr Kraft und längeren Tönen sang. 'Running Through The Fire' hat er mehr als nur gemeistert!

 
Dann ging es mit der Autogrammstunde weiter. Alles klappte super, jeder hatte genug Zeit und Daniel war mit bester Laune dabei! Auch die kleinen Kinder bekamen Autogramme. Nebenbei schaute sich Daniel immer wieder die Videos auf dem Flachbildschirm an und analysierte seine Bewegungen bei 'Anything But Love', sehr lustig!



 
Nach der Autogrammstunde bekam jeder noch ein Foto, Daniel verabschiedete sich nett und freudig, und damit war die Autogrammstunde leider zu Ende. Eine Autogrammstunde, bei der Daniel so toll gesungen hat wie selten. So viel Kraft und Gefühl, und auch wenn er das immer in seiner Stimme hat, an diesem Tag war es besonders toll! Einfach unglaublich, weiter so!

Kommentare:

  1. Danke Ronja für deine Schilderung von Saarlouis.
    Das er besonders gesungen hat,habe ich bei den Videos von euch aus so empfunden.
    Die Konzerte können kommen,es wird Zeit!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den lebendigen Bericht, so schön geschrieben, dass man das Gefühl hat, selber dabei gewesen zu sein.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den schönen Beitrag - ist immer als wäre man dabei gewesen. Das mit den Videos ist ja auch mal eine super Idee da gewesen:)

    AntwortenLöschen
  4. schöner blog, Ronja.....danke dir. Ja die Konzerte können kommen, da stimme ich Jutta zu.....es wird Zeit ihn wieder live zu erleben....der 29.09. ist schon lange her ;-))und man möchte ihn endlich wieder hautnah "spüren"

    AntwortenLöschen
  5. Auch von mir ein herzliches Dankeschön für den tollen Bericht.
    Freut es mich doch immer zu hören wieviel Freude Daniel seinen Fan`s macht.
    In den mitgebrachten Videos ist auch zu hören. daß Daniel wieder einmal ganz besonders gesungen hat. Auch dafür, Dankeschön.
    Die Tour wird ein großer Erfolg für Daniel,
    davon bin ich überzeugt.

    AntwortenLöschen