21.12.2010

Dreimal Daniel Schuhmacher für Melli...

Melli hatte am Wochenende und heute gleich drei Gelegenheiten, Daniel zu sehen. Für uns berichtet sie über ihren Daniel-Marathon.

Meet + Greet

Am Sonntag vorm Konzert im Bahnhof Fischbach gab es ein Meet + Greet für insgesamt acht Personen. 
 
Wir waren etwas früher da, um zu schauen und nachzufragen, wie es alles abläuft. Gegen 19 Uhr gingen wir zu Abendkasse und fragten nach wie es aussieht mit dem Meet+Greet. Der Mann an der Kasse schickte uns hoch zu Bar. Wir gingen ins Restaurant und fragten da nach, doch die schickten uns wieder nach unten. Dann gab uns der Mann an der Kasse Zettel, auf denen stand, dass wir das Meet+Greet gewonnen hatten. Wir gingen dann in die Halle an die Bar und warteten dort auf Bernhard, der uns abholte. Beim Warteten wurden wir von der Schwäbischen Zeitung interviewt

Dann endlich kam Bernhard und zählte unsere Namen auf. Da eine fehlte, die noch nichts von ihren Glück wusste, hat er solange die anderen aufgezählt und in der Zeit ist eine die andere holen gegangen. Sie war sehr überrascht und freute sich. Dann, als wir vollständig waren, brachte uns Berhard runter zu Daniel. Der packte unsere Geschenke aus und machte mit uns ein Foto, und dann musste er leider schon wieder gehen, da er ziemlich unter Zeitdruck stand. Aber es waren wundervolle zehn Minuten, die Daniel mit uns verbracht hat.


Gegen Nachmittag wurden es allmählich mehr. Das Wetter war wechselhaft. Mal bewölkt, mal hat es geregnet und manchmal kam kurz die Sonne raus. Die Veranstalter vom Bahnhof Fischbach haben uns heißen Kakao und Essen angeboten.

Konzert
Die ersten Fans standen schon morgens um 10 Uhr vor der Halle.
 
Gegen 15.30 Uhr ist Daniel gekommen und hat kurz mit ein paar von uns geredet. Um 17 Uhr waren schon einige da. Zehn Leute haben draußen einen Tanz geübt, den wir dann beim Konzert als Flashmobb-Aktion machen wollten. Gegen 18 Uhr wurde es immer voller. Der Vorraum der Halle war schon bis auf den letzten Platz voll. Es waren die bekannten Freaks da und auch einige neue Gesichter. Als wir im Vorraum darauf warteten, dass endlich Einlass ist und Daniel währenddessen fleißig Generalprobe hatte, haben wir alle draußen mitgesungen. Bei "She loves me" haben alle ganz laut von draußen "OHOHOHO"  gesungen. Eine herrliche Stimmung schon vor den Konzert.
 
Um 19.30 Uhr war dann endlich Einlass, nachdem sich alles verspätet hatte, da die Band erst eine Stunde später gekommen war. Es wurden immer mehr und mehr Leute. Nach und nach füllte sich die Halle. Alle machten sich dann einen Platz fürs Konzert sicher. 

Gegen 20.30 Uhr hat das Konzert dann endlich angefangen. Von "She loves me" über "High", nichts war vor Fangesang sicher. Wir sangen alle mit, und Daniel hat sich sehr gefreut und zum Spaß gemeint, wenn wir alle so gut singen, sei er ja überflüssig und hat nur frech gegrinst :). Als Daniel kurz was getrunken hat, haben wir Fans angefangen, ein umgetextetes Lied zu singen: "Morgen Kinder wirds was geben"...und zwar: "Heute Leute wirds was geben, heute werden wir uns freuen. Welch ein Jubel welch ein Leben wird in dieser Halle sein. Ja wir wurden heut früh wach endlich ist jetzt Danieltag.
Heut wird´s in der Halle toben wie´s noch niemals vorher war. Von ganz nah, von ganz weit oben sind wir Freaks heut alle da. Ja, Du weißt es sicherlich, Daniel, wir lieben Dich."

Daniel fand es echt toll, er war total begeistert und sagte dann nur, er liebt uns auch. Dann ging es weiter. Bei "Running through the Fire" haben ein paar den Flashmobb getanzt, aber ist nicht wirklich ein Erfolg gewesen. :/

Nachdem er "Honestly" gesungen hat, haben wir alle Kuscheltiere auf die Bühne geworfen. Nachdem wir dann "Zugabe" gerufen haben, kam er wieder und hat "Irvine" und "Here comes the rain again" gesungen. Dann ging er wieder, aber wir haben keine Ruhe gegeben. Nach kurzer Zeit kam er wieder und hat noch "Your Revenge" gesungen. Dann hat er sich nochmal verabschiedet und uns Frohe Weihnachten gewünscht. Aber wir haben immer noch keine Ruhe gegeben. Dann kam er mit Bernhard, Ena und Tobi nochmal auf die Bühne und hat "Anything but Love" mit uns gesungen. Es war einfach nur toll.
 
Dann war es aber leider gegen 22.45 Uhr zu Ende. Nach ca. 20 Minuten kam er dann raus und hat noch bis in die Nacht Autogramme geschrieben. Es war einfach nur ein unbeschreibliches Konzert. Danke Daniel für den großartigen Abend.


Autogrammstunde in Friedrichshafen bei der Schwäbischen Zeitung am 20.12.2010

Es war der Tag nach einem geilen Abschlusskonzert, und einige hatten das Glück Daniel heute nochmal zu treffen bei der Autogrammstunde bei der Schwäbischen Zeitung.

Es gab drei Fans, die schon früher da waren, und die durften dann schon alleine zu Daniel und mit ihm reden und Bilder machen für eine Stunde.


Dann kam er um 14 Uhr zu uns. Zuerst machten die von der Schwäbsichen Zeitung Fotos von uns mit Daniel, weil die uns einen Kalender zuschicken wollen, auf dem wir mit ihm drauf sind und den er unterschrieben hat :)

Nach einer Weile, als dann alle fertig waren, machten wir noch normale Fotos für uns. Dann hat Daniel mit uns geredet und noch Autogramme geschrieben. Nach einer Stunde war leider schon wieder alles vorbei, und er winkte uns und wünschte uns Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr.



MySpace

Kommentare:

  1. Schön geschrieben Melli! Na das war ja volle Dröhnung Daniel:-))) Konntest Du danach noch normal einschlafen?? Bestimmt nicht nach soviel Adrenalin.

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschööön. :) Ne danach konnte ich nicht mehr schlafen war voll "High" ;-) waren aber paar schöne letzte Tage des Jahres <3

    AntwortenLöschen