03.01.2011

DER GAST-BLOG: 5 Tage, 5 Städte, eine Tour, ein Mann mit Band und viele Freaks

Heute von: Lore
Es sind jetzt einige Tage vergangen, seitdem Daniel Schuhmacher sein letztes Konzert 2010 in Friedrichshafen-Fischbach absolviert hat. Jetzt sitze ich hier mit meinen Erinnerungen und meinem – mit Daniel Musik - gefüllten iPod und höre die Lieder seiner Tour. Eine Tour, die durch fünf Städte führte. Eine Tour, die mir gezeigt hat, was es bedeutet, Freunde gefunden zu haben. Eine Tour, die wie ein kleines Abenteuer war. Eine Tour, die mir einen neuen, erfahrenen und vor allem weiterentwickelten Daniel Schuhmacher gezeigt hat.

Ich erinnere mich an das Clubkonzert in Ahaus. Besonders an die Aufregung, die ich verspürte, als die ersten Takte von „She loves me“ begannen. Gott war ich aufgeregt. Er betrat die Bühne und das Gekreische seiner überwiegend weiblichen Fans ertönte. Er überraschte uns nicht nur mit der Vielseitigkeit seiner Stimme, sondern auch mit seinen wechselnden Bühnenoutfits. Beim Coversong „Commander“ traute ich meinen Augen und vor allem meinen Ohren kaum. Wie genial er diesen Song sang und vor allem performte. Ich erinnere mich an den Song „All we need is love“, bei dem alle seine Freaks sich an den Händen hielten und ihre Stärke, den Zusammenhalt und die Liebe ihm gegenüber zeigten.

Es folgte keine zwei Tage später das Clubkonzert in Berlin. Die Atmosphäre und die Stimmung bei diesem Konzert waren – in meinen Augen – einmalig. Es war eine einzige Party. Die Stimmung beim Song „Irvine“ war Gänsehaut erregend. Man hörte nur Daniel singen und die Gitarrenbegleitung. Der letzte Song, der folgte war „I’ll be there for you“. Wenn man den Song auf dem Album hörte und ihn nicht mochte, hat man ihn spätestens seit der Tour geliebt. Was Daniel und seine Band aus jedem einzelnen Song gemacht haben, beeindruckt mich immer wieder aufs Neue.

Bis zum nächsten Clubkonzert mussten ich bzw. wir 15 Tage warten. Oberhausen war die nächste Station. Das Warten auf dieses atemberaubende Konzert hat sich gelohnt. Die Stimmung war großartig. Besonders weil Daniel sich von Konzert zu Konzert jedes Mal mehr gesteigert hat. Die Gefühle, die sich in seinen eigenen Songs wie z. B. „Your Revenge“ widerspiegelten, sorgten nicht nur für Gänsehaut, sondern auch für einige Tränen.


Mannheim war das vorletzte Konzert seiner Clubtour. Die Location war der Wahnsinn. Daniel hatte eine riesige Bühne, wo er sich austoben konnte. Er tanzte, sang und beeindruckte mich immer wieder aufs Neue. Den Coversong „Once“ von Diana Vickers performte er so geil, dass das Kreischen ihn teilweise übertönte. Zum Schluss bedankte er sich dreimal mit seiner Band bei uns. Eigentlich haben wir zu danken.
Das letzte Konzert seiner Clubtour 2010 fand in seiner Heimat statt. In Friedrichshafen-Fischbach waren nicht nur seine Fans anwesend, sondern auch Familie und Freunde. Ich erinnere mich an die Fanaktion, wo seine Fans „Heute Kinder wird’s was geben“ sangen und er dies mit den Worten „Ihr stehlt mir ja schon am Anfang die Show“ kommentierte. Die Show haben wir ihm nicht wirklich gestohlen, denn dieses Konzert war mit Abstand eins der schönsten und vor allem emotionalsten Konzerte, die ich erlebt habe. Er sang, als ob es keine Morgen geben würde. Seine Stimme bewegt mich immer wieder aufs Neue. Bei „Your Revenge“ war es mit der Zurückhaltung vorbei und ich ließ meinen Tränen freien Lauf, nicht nur weil mich dieser Song so bewegt, sondern weil ich wusste, dass ich ihn vorerst das letzte Mal live von ihm hören würde in diesem Jahr.

Daniel nahm sich bei einigen seiner Konzerte – sofern er es konnte - Zeit für seine Fans. Er posierte für Fotos, gab Autogramme und machte Grußvideos. Mit einer unglaublichen Engelsgeduld erfüllte er den Fans jeden Wunsch.
An dieser Stelle möchte ich Daniel einfach nur DANKEN! Danke für seine Geduld, seine Zeit, seine Stimme, seine wundervolle und vor allem witzige Art und danke für das, was er mir dieses Jahr geschenkt hat. Freunde, Musik und atemberaubende, tränenreiche Momente. Ich möchte keine einzige Sekunde dieser Erlebnisse missen.
Er ist einer der talentiertesten Sänger, die ich kenne und ich wünsche ihm alles Ggute und vor allem ein erfolgreiches neues Jahr 2011! Ich freu mich auf alles was kommt.
 

MySpace

Kommentare:

  1. ...danke Lore, für den schönen Blog.
    Beim Lesen bekomme ich Gänsehaut und wünsche mir all diese Augenblicke noch einmal zurück.
    Darf ich mich anschließen und einfach DANKE sagen? Danke an Daniel, für eine unvergessliche Tour... aber auch danke, an all seine Fans, die bei jedem Konzert für eine super Stimmung gesorgt haben?

    AntwortenLöschen
  2. Lore...beim Lesen kam das Erlebte alles wieder hoch, so schön hast du uns viele unvergessliche Momente der Clubtour wieder in Erinnerung gebracht; Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den tollen und ausführlichen Bericht - so freuen wir uns ja alle gemeinsam auf 2011:)
    Ein Dankeschön auch "Daniel und FANs", weil´s super ist, das es so ist wie´s ist - auch wenn nicht jeder bei allen Konzerten dabei sein kann!

    AntwortenLöschen
  4. Ich möchte Daniel auch danken für dieses aufregende Jahr 2010, für alle die schönen Momente mit ihm, die mich so glücklich gemacht haben:-))

    AntwortenLöschen
  5. sehr schön geschrieben

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für diese emotionale Zusammenfassung, Lore....ich konnte ja leider nur auf einem Konzert (nämlich Mannheim) dabei sein und kann mir nur vorstellen, wie wunderschön Daniel bei seinen Konzerten gesungen und performt hat....dabei hat mir auch dieser Bericht wieder sehr geholfen und ich hoffe, das ich bei den nächsten Terminen wieder öfter dabei sein kann...

    AntwortenLöschen
  7. Lore, ein wunderschöner Blog, bei dem ich auch ein Träne verdrücken musste. Daniel live zu erleben ist wirklich ein Fest für die Sinne....ich freue mich so sehr auf 2011 und möchte hier auch Danke sagen für ein fantastisches Jahr mit so vielen unvergesslichen Eindrücken, die auch größtenteils von euch verschenkt wurden, durch euere geilen Fotos und Videos....Danke an euch "Freaks" und natürlich an Daniel unseren Herzbube ;-)

    AntwortenLöschen
  8. danke Lore, beim Lesen wird klar, wie nah uns allen Daniel geht!
    Und deinem Dank an Daniel ist nichts hinzuzufügen...signed by me, too!

    AntwortenLöschen