21.03.2011

DER GAST-BLOG: Daniel Schuhmacher in Kleve... better world, better music...

Heute von: Swinbrooke

Am 19. März war es endlich wieder soweit. Bühne frei für Daniel Schuhmacher!

Nach der Zeit der Entbehrungen kamen die Daniel-Freaks endlich wieder in den Genuss eines Liveauftritts. Allerdings dauerte es eine Weile, denn das „Better World Musik Festival“ in Kleve zog sich ein wenig... und die Pausen zwischen den Auftritten waren auch relativ zäh. Die Geduld der Fans wurde auf eine harte Probe gestellt. Man verharrte auf den Stühlen bis der Moderator ankündigte dass Daniel bald auftreten würde. Bald ist kein konkreter Zeitbegriff, aber dieses „Bald“ war eine Art Startschuss für die Fans, sich endlich von ihren Stühlen erheben zu dürfen, die vorderen Tische nach hinten zu schieben und sich vor der Bühne zu platzieren.

Die Rufe nach Daniel blieben dann auch nicht aus, und um 20.15 betrat er die Bühne mit: „Alter, seid ihr laut!“ Natürlich, wenn man etwas will und nicht mehr warten kann, sollte man das auch sagen... und laut und deutlich aussprechen.

Der Anfang war mit leicht holperigem Anlauf zu „Another Way“ zu einem perfekt sitzenden hohen Ton schon mal ein guter Start und wurde begeistert bejubelt. Bei „La la la“ streute er noch ein wenig „Baby, Baby...“ (Justin Bieber) ein... überraschend und witzig. 

© Gloggsi


„Feel“ - so eindringlich und pur, dass nur seine Stimme den Saal beherrschte und für einen Moment sogar die Luft darin zum Stillstehen brachte. „Running through the fire“ im Anschluss ballerte Daniel mit enormer Gestik und soviel Überzeugung unter die Zuschauer dass es auch die „Sitzenbleiber“ nicht mehr auf den Stühlen hielt. Gut, von einer kleinen Ausnahme mal abgesehen...;-)... ich konnte auch aus sechs bis acht Meter Entfernung alles gut sehen und hören. Und natürlich, die jenigen die aus den hinteren Reihen gute Videos machen wollten... auf den Stühlen stehend...! Gute Aussicht für gute Video-Qualität!

Schon vor „All we need is love“ und „She loves me“, die er sehr gut gelaunt und mitreißend perfomte, fing die Luft auch irgendwie an zu brennen... oder waren es die Scheinwerfer...?!

„Touch me“: Klar, deutlich und mit soviel Power, dass sich die Fan-Haare nicht nur aufstellten, sondern in Richtung Bühne wollten. Die Akustik-Version von „Dancefloor“ war einfach genial. Wer konnte da schon die Füße still halten, als Tobias und Bernhard auf ihren Gitarren sich so schön einen weggeklampft haben...!? ;-) Kompliment an die Jungs. War super! 

© Gloggsi


Und da Daniel nie ohne wenigstens eine Zugabe gehen gelassen wird gabs auch die. Also, ab auf´s Schlachtfeld um mit „Battlefield“, seiner Cover-Version von Jordin Sparks´ Song, noch mal die vielen Facetten seiner Stimme zu präsentieren. Es waren viele... sehr viele. Von leise, eindringlich, gefühlvoll über dramatisch-überzeugend bis geballte Power, wenn er alles aus sich herausholt und jeder verdammte Ton so sitzt und dahin gelangt wo er hin soll... über die Ohren geradewegs ins Herz. So wie „Just Happy“, seine 2. Zugabe und sein letzter Song des Abends. Dieser Song war nie besser. Klar, deutlich und so direkt... „...fly to the sky.“ Da flogen die Emotionen zum Himmel. In Kleve blieben sie unter der Saaldecke kurz hängen und rieselten dann auf die Köpfe der Zuschauer und verankerten sich im Hirn.

11 gute Songs so ausgezeichnet klasse gesungen... 11? Wer mitgezählt hat, oder noch nachzählt, wird merken, dass in diesem Bericht nur von 10 Songs berichtet wurde. Einer fehlt noch! Und der Grund dafür ist ganz einfach: „Doleful“ ist so gut, dass dieser Song ein eigenes Posting verdient hat...


MySpace

Kommentare:

  1. WOW! Schöner Bericht von einem genialen Auftritt von Daniel. Er hat alles überstrahlt, seine performances waren so mitreißend....toll beschrieben, exactly so war's!

    AntwortenLöschen
  2. Danke, super Beitrag und ich finde auch "Doleful" hat einen extra posting verdient:)

    AntwortenLöschen
  3. Das hast du so passend geschrieben,Swinie.Mein Herz beginnt schon wieder viel zu doll zu schlagen.

    AntwortenLöschen
  4. Du schreibst so schön erfrischend. Man liest den Blog vom Anfang bis zum Ende gerne und ist fast ein bisschen traurig wenn schon Schluss ist...ein Gefühl wie das Ende bei Daniel´s Auftritten...wie schon Ende? Ich will noch nicht das es zu Ende ist :(
    Sing doch weiter oder (um nicht vom Thema abzuschweifen) schreib weiter ;-) Ich freu mich schon auf deinen nächsten Blog :D

    AntwortenLöschen
  5. Ein großes WOW! von mir für diesen super spannend geschriebenen Eventbericht, genauso war es, besser kann man es gar nicht wiedergeben und ja: Doleful war etwas ganz besonderes, der Höhepunkt des Konzertes!

    AntwortenLöschen
  6. Danke Swinbrook :) so wie bei Daniel jeder Ton saß...sitzt bei dir jedes Wort! Toll beschrieben!
    Es war einfach der perfekte Auftritt!
    Und *DOLEFUL* braucht unbedingt einen separaten Blog - ganz klar :)

    AntwortenLöschen
  7. OHHHHH YESSS!!!! So wie mich Daniel als Musiker touched....so tut es grad dein Blog :-)))) Einfach geil und passend geschrieben!!!!! Ich will auch meeeeeeehr lesen und ähm Daniel singen hören :D

    AntwortenLöschen
  8. Danke swini für den Blog...du schreibst vielen Fans aus dem Herzen. Bin schon gespannt auf den nächsten Blog.

    AntwortenLöschen
  9. ...ja swinie...genau so war es...einfach genial...Daniel, Bernhard und Tobi, der Abend und der Blog...

    Macht alle weiter!!! denn jeder soll das tun was er besonders gerne tut und gut kann...du schreibst...Daniel singt...Bernhard und Tobi spielen ...und ich schiesse!!!
    ...die Fotos...

    Danke an alle

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön geschrieben, habe es genau so empfunden bis auf den ersten Absatz, ich fand auch die anderen Darbietungen sehenswert und die Pausen haben mich garnicht gestört, da es die Gelegenheit war mich über Daniel mit "Fremden" noch (!) nicht Freaks und Freaks zu unterhalten ;o)
    Es war wie beschrieben einfach grandios!
    Danke für den tollen Bericht und an Gloggsi für die schönen Fotos. ;o)

    AntwortenLöschen
  11. Danke für diesen herzerfrischenden Blog....genau so war es...mal lustig, mal laut, mal leise und IMMER einmalig und berührend...ich freu mich schon auf den nächsten Termin...der hoffentlich bald sein wird..:)))

    AntwortenLöschen