12.05.2011

Two years after... still standing... Daniel Schuhmacher in Bruchsal

Heute von: Schwaebli

Montag, 09.05.2011............... was fällt uns bei dem Datum auf? RICHTIG! Wir schreiben das Jahr II nach einem für uns denkwürdigen Datum. Seit diesem Tag X im Jahr 2009 verfolgen wir nun diesen Sänger mit der außergewöhnlichen Stimme und seine Entwicklung, um den es in diesem Blog geht ;-).

Seine kleine Autogrammstundentour in Zusammenarbeit mit bigFM führt ihn an diesem Montag nach Bruchsal, ganz in der Nähe von Karlsruhe.

Wie schon am letzten Mittwoch in Freudenstadt kämpfen zunächst vier regionale Bands um die Gunst der Zuhörer, denn schließlich geht es um bares Geld und natürlich um die Teilnahme an einer Endausscheidung für die Contestteilnehmer.

Nachdem dieser Part der Veranstaltung absolviert ist, betritt Daniel zusammen mit Bernhard, seinem musikalischen Begleiter, unter lautem Applaus die Bühne. Die Zahl der Zuhörer durchbricht zwar nicht die Tausender-Schallgrenze, aber Daniel macht da keine Unterschiede. Für sein Publikum gibt er wie immer sein Bestes, nämlich seine Songs und seine Stimme. Seine beiden selbstgeschriebenen Songs DANCEFLOOR und TOUCH ME, die uns schon von seiner Clubtour 2010 her bekannt sind und die sich in unsere Gehörgänge gemeißelt haben, singt er mit Power und sichtlichem Spaß auf der Bühne.



Als anschließend Bernhard zur E-Gitarre greift und Daniel seinen neuesten Song DOLEFUL singt, da meine ich doch in manchen mir bislang unbekannten Gesichtern um mich herum ein leises „Holla, das hätte ich ihm gar nicht so zugetraut“ zu lesen....... Daniel überzeugt eben am effektivsten, wenn er das tut, was er aus dem FF beherrscht: SINGEN!



Aus seinem zweiten Album folgt darauf RUNNING THROUGH THE FIRE, wobei Daniel es sich nicht nehmen lässt, den Song kurz zu unterbrechen, um Pietro Lombardi, dem derzeit wohl bekanntesten Newcomer der Region, zu seinem Sieg am letzten Samstag zu gratulieren und als Homage den Refrain des Siegersongs von Pietro anzusingen. Die Resonanz im Publikum ist natürlich sehr positiv, denn auch Daniels Version kann sich hören lassen ;-).



Zum Abschluss ein Klassiker, den wirklich auch der letzte hinten auf dem Marktplatz mitgrölen kann: SWEET DREAMS. 
Und dann ist der Gig auch schon beendet, denn das Gotteshaus in unmittelbarer Nachbarschaft zur Bühne läutet kurz darauf zur Abendandacht.

Aber für Daniel ist natürlich noch nicht Feierabend: Er schreibt Autogramme, erfüllt Fotowünsche, unterhält sich mit Interessierten über Gott und die Welt und „feiert“ einfach mit denen, die da auf ihn warten..... keine Spur von Starallüren oder Erfüllung von Pflichtprogramm, er gibt allen das Gefühl, dass er das, was er macht, gerne macht. Und jetzt, wo er das alles mit neuem Management und Betreuung machen kann, da ist auch den Fans ganz dringend nach ein bisschen Feierstimmung zumute.

Der 9. Mai wird für mich immer der Tag bleiben, an dem Daniel angefangen hast, professionell Musik zu machen! Und als solcher bleibt er immer was Besonderes.
Danke Daniel, für zwei Jahre mit dir, deiner Musik, deiner guten Laune, deiner unendlich scheinenden Geduld......und dass du nie aufgibst!


 
Image and video hosting by TinyPic

Kommentare:

  1. Wundervoll geschrieben...GENAUSO wars!!!!! Ich werd den Tag auch nie vergessen....sowie eigentlich alle Tage mit Daniel und seinen Freaks ;-) DAAAAANKE DANIEL für EINAFCH ALLES!!!! Auch dir schwaebli für deinen tollen Blog :D

    AntwortenLöschen
  2. Schwaebli du hast es wieder auf den Punkt gebracht.
    2 Jahre hat macht er jetzt schon das was er sich so shenlichst gewünscht hat,Musik als Beruf.Aber eigendlich ist es eher Berufung.
    wir werden noch viele schöne Stunden mit ihm erleben,da bin ich mir sicher.

    AntwortenLöschen
  3. DANKE schwaebli, WOW 2 Jahre....was für eine Entwicklung hat Daniel gemacht ! Ich bin seit Anfang an als Fan dabei !.....Lieber Gott , lass es niemals aufhören...ich will niemals mehr ohne Daniels Musik sein ! ....und freue mich auf neue Songs !

    AntwortenLöschen