05.07.2011

DER GAST-BLOG: Ein regnerischer Tag voller Sonnenschein

Heute von: Lore

Der 31. Tag der Niedersachsen am 2. Juli 2011 war ein Tag voller Überraschungen. Nach endlos langem Warten und Beten, dass es nicht regnet, erschien Daniel Schuhmacher auf der Bühne. Endlich, die lange Durststrecke nach der letzten Tour im Winter war beendet. Daniel Schuhmacher und Band endlich wieder live und in Farbe!

Die Band spielte die ersten Töne von „Touch me“, und Daniel betrat die Bühne. Seitdem ich diesen Song das erste Mal gehört habe, gehört er definitiv zu einem meiner Favoriten!!! Weiter ging es mit einem Song vom zweiten Album. „La la la“. Ein Song zum Tanzen und zum Pfeifen ;) So forderte es Daniel. Nur leider treffe ich beim Pfeifen nicht die Töne. „Like a song in your head“ folgte und danach ein weiterer selbst geschriebener Song, „Doleful“. Diesmal ein wahrer Ohrengenuss, denn den Song kannten wir bisher nur als unplugged Version und mit Band kommt er noch besser zur Geltung. Ein dritter Song vom aktuellen Album folgte, „A million miles away“.


 
Dann durfte getanzt werden, denn Daniel sang „Dancefloor“. Wieder ein Song, der aus seiner Feder entsprang. Er forderte uns auf mitzutanzen, egal wie. Immer wieder betont er, dass er nicht tanzen kann (wobei ich anderer Meinung bin). Dies wollte er uns anscheinend beweisen, denn er sprang und bewegte sich total lustig auf der Bühne. An ihm ist echt ein Comedian verloren gegangen ;). 


Die erste Überraschung des Abends traf ein. Er sang einen Song, den er ebenfalls selbst geschrieben hat, „Just Happy“. Diesmal in einer anderen Version und mit Band. Seine Fans kennen den Song ebenfalls nur als unplugged Version. Ich war ziemlich überrascht, wie sich der Song entwickelt hat. Mir gefiel er schon vom ersten Augenblick, als Daniel ihn zum ersten Mal sang, aber diese Version gefiel mir richtig, richtig gut.

 
Bei „Running through the fire“ bat er das Publikum, ihn gesanglich zu unterstützen. Den Song mitzusingen macht immer wieder Spaß. Die Krönung des Abends waren für mich die nächsten beiden Songs, „Your Revenge“ und „Little Details“. Diese Songs hat Daniel ebenfalls selbst geschrieben. Daniel sang bei „Your Revenge“ erst nur vom Piano begleitet und erst in der Mitte des Songs setzte der Rest der Band ein. Einfach nur genial und Gänsehaut pur! Zum nächsten Song „Little Details“ erklärte uns Daniel, dass der Song von ihm handelt und dass er ihn innerhalb von 45 Minuten geschrieben hat. Respekt! Ich brauche ja allein für diesen Blog schon über eine Stunde :-P Und da der Song von ihm handelt, merkte man richtig, wie viel Spaß er daran hat ihn zu singen. Für mich ist das ein richtig toller Gute-Laune-Song und man kann einfach nicht still halten.


 
Die zweite Überraschung des Abends folgte. Daniel erklärte uns die Veränderung von „Honestly“. Wir kennen den Song als Ballade und seit der Wintertour auch als Reggae-Version. Und das was uns in dem Augenblick erwartete war ein echter Schock, aber ein positiver. Denn dies zeigt uns wie facettenreich Daniel ist und was er so alles mit seiner Band aus den Songs machen kann. Daniel sang ihn als Rockversion!! Er bewegte sich total wild auf der Bühne und das Publikum flippte aus.

Es folgten zwei Zugaben, „Sweet Dreams“ und nochmal „Touch me“. Bei „Sweet Dreams“ ließ er das Publikum mitsingen. Er meinte, dass er das noch länger hinaus zögern würde, wenn wir nicht lauter werden. Gott sei Dank hat er uns erlöst, sonst würden wir heute noch singen ;-)


 
Der Tag in Aurich war trotz schlechten Wetters richtig, richtig toll. Obwohl es zwischendurch immer wieder leicht regnete, schien – zumindest bei mir – die Sonne. Wie Daniel das Publikum immer wieder in den Bann zieht und entertaint ist echt einmalig. Ich freue mich immer mehr auf sein drittes Album, denn es wird nur seine Songs beinhalten. Das wird ein Fest! 


  
Image and video hosting by TinyPic

Kommentare:

  1. richtig, Lore...dass wird ein FEST allererster SAHNE ♥♥♥ ich kann es ebenfalls kaum erwarten bis es auf dem Markt ist. Ich liebe seine!!!! Songs und möcht nimmer mehr drauf verzichten, also DANIEL...du weißt was du die nächsten 80 Jahre noch machst ;-D
    Lore, du sprichst mir aus dem ♥, es war ekeliges Wetter....A****kalt aber es wurde mir sehr warm als ich Daniel sah und hörte und ich denke ich spreche im Namen aller Beteiligten!!!
    GEILES KONZERT.........wie immer ♫♫♫

    AntwortenLöschen
  2. Lore hast Du richtig super geschrieben, leider wird es mir weiterhin vergönnt sein, Daniel seine Konzerte live erleben zu dürfen. Ich freue mich immer über die Videos, Bilder und Infos. Ihr hattet ja wirklich mit dem Wetter Pech, aber so wie ich aus den Videos und Geschriebenen entnehme, habt Ihr das Wetter ignoriert. Daniel hat Euch alle so richtig eingeheizt,ich freue mich so richtig für Euch. Ja, ich warte auch auf das 3. Album sehr sehnsüchtig. Liebe Grüße aus Berlin

    AntwortenLöschen