28.07.2011

Neulich in Allensbach...

Heute von: Schwäbli

Wie ja vielleicht der ein oder andere mitbekommen hat, war Daniel Schuhmacher am Freitag, 22. Juli, in Allensbach am Bodensee als Juror tätig, und zwar hatte der Südkurier und die EnBW zu einem Battle um den besten Schulsong aufgerufen. Nachdem unter den eingesandten Videos eine Vorauswahl getroffen worden war, traten die sechs besten Vorschläge gestern in Allensbach direkt gegeneinander an.

Daniel war Mitglied einer 5-köpfigen Jury, die die Schüler der verschiedenen Schulen zu bewerten hatte. 

 
Aus meteorologischen Gründen konnte der Contest leider nicht, wie geplant, direkt am Bodenseeufer ausgetragen werden und musste kurzfristig „indoor“ stattfinden. Der Andrang war so groß, dass am Eingang irgendwann das Schild „wegen Überfüllung geschlossen, tut uns leid!“ angebracht war. 

 
Es gab einige gute Beiträge, doch letztlich siegte die Realschule Stühlingen, Nähe Waldshut, die durch ihren komplett live performten Schulsong inklusive Live-Aerobic-Performance überzeugte....ich persönlich fand ja, dass der Songtext der zweitplazierten Schule sehr cool war. Jetzt dürfen sich die Stühlinger über einen Besuch von Daniel an ihrer Schule freuen. 

 
Eine Stunde früher als geplant stand dann Daniel selbst auf der Bühne. Begleitet von seinem Gitarristen Bernhard hat er mal eben mit „She loves me“, „Dancefloor“, „Touch me“, „Little Details“, „All we need is love“, „Running through the fire“, „This love“ (endlich mal wieder !) und „ just happy“ gezeigt, was er drauf hat. Zu seiner gefühlvollen Ballade „Doleful“bat er die Besucher, sich auf den Hallenboden zu setzen und erzeugte somit eine zum Song passende, intime Athmosphäre....tolle Erfahrung! Zugaben waren die beiden „Die-kennt-jeder-“Songs „Sweet dreams“ und „Ain't no sunshine“. 


Bleibt noch zu erwähnen, dass Daniel aus der angesetzten halben Stunde Autogrammeschreiben mal wieder ausgedehnte 120 Minuten - grob geschätzt ;-) - machte. Wir können halt einfach nicht genug von ihm bekommen...und er ist ja jung und belastbar :-P 

 

Eigentlich hätte der Abend jetzt einfach mal so ausklingen können, aber ich hatte auf meiner zweistündigen Heimfahrt durch dunkle Wälder, Bindfadenregen und nebelgeschwängerte Landschaften( uuuuuuuuhhhhhhh) einen flash-back: Daniel hatte erzählt, dass er bei seinem Auftritt die ganze Zeit einen Song im Ohr hatte, der ihn verfolgt hat, und genau so ging es mir! Erst hab ich versucht, mich durch andere Musik abzulenken, aber der Song da in meinem Ohr hat richtig Terror gemacht! Also dacht' ich, was soll's, hab mich drauf eingelassen und versucht, den Text zusammenzubekommen (was mir aber nicht ganz geglückt ist *schäm*) und meine Gedanken dazu festzuhalten.

Und hier sind sie......meine LITTLE DETAILS....

„I smoke cigarettes without any regrets“ ---------> ich hab's nie geschafft zu rauchen, aber das bereu' ich auch nicht ;-)


„I drink pushkin bull until I’m boozy „-----------> wollte ich schon lange mal probieren, geht aber auch mit Caipi, reimt sich halt nicht! :D


„I’m a little bit sick but it makes me special“ --------> kenn ich....wäre ich sonst hier?


„I like to lie in my bed for more than 3 days“ --------> leider zu selten möglich


„I like to battle with people that wear coats made of fur“ ------>Lederjacken sind ok, denn die Verpackung von den Steak- und Burgerlieferanten muss ja auch sinnvoll verarbeitet werden, aber Pelzklamotten geh'n ja mal gar nicht!


„Express yourself that's my advice for me it took long time“ ----> ganz deiner Meinung! Je früher, je besser!


„I like dirty jokes, let’s take it ironicly“ ------------> ja bitte, the one and only way!


„I am 23 so I don’t need no stuffed animals“-----------> :-D!


„Sometimes I have my moments where I can be a real bitch“ ----------> ach, du auch??? Und dann nicht aufhören müssen, bis man sich selber nicht mehr leiden mag....


„I save my private life and my family like I'm the CIA“ -----------> aus gutem Grund!


„For many years I played a part but it’s me got punched real hard“ -------> zwei Jahre hab ich zugesehen.....und ich bin froh, dass es over ist :-P


„There’re still many things I like but i don’t tell you everything äh äh“-----> wär' ja noch schöner, ein Bisschen muss privat bleiben!


Ich liebe diesen easy-going, leicht ironisch-sticheligen Song mit den kleinen Seitenhieben :D

Kommentare:

  1. ...aber Fell von Nutztieren als Jacke ist doch okay, oder?

    AntwortenLöschen
  2. shoemy shoemaker28. Juli 2011 um 14:56

    lesen hat spass gemacht! und schönes foto. so etwas liebe ich. danke, schwaebli! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Toller Blog!!! Ich glaube zu dem Text von "Little Details" hat sich schon jeder seine eigenen Gedanken gemacht..! - Es ist schon erstaunlich wie passend die Übereinstimmungen sind.. ;-) Nein, ich mache mir keine Sorgen! Everything will be good.. :)

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den schönen Bericht, habe alles nochmal erleben können und die Ausführungen zu Little details kann ich sehr gut nachempfinden:-)

    AntwortenLöschen
  5. vielen Dank für diesen sehr unterhaltsamen, in typischer Note geschriebenen Blog....jetzt sind die Nicht-dabei-gewesenen ja wieder bestens informiert, wie und was sich in Allensbach so alles zugetragen hat....Mercy Schwäbli..:o)

    AntwortenLöschen
  6. LOVE IT!!!! Besonders die Eigeninterpretation der LITTLE DETAILS!!! Danke für diesen toll zu lesenden Blog.....I´m amused :-D

    AntwortenLöschen
  7. Schwaebli ....du bist der Knaller !

    Einfach köstlich dein Bericht ! Danke !

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich, herrlich, herrlich...........erfrischend geschrieben. Die Beschreibung der "little details" einfach treffend....hab mich gut amüsiert.
    Ansonsten ein immer gut aufgelegeter Daniel...man spürt es förmlich ♥

    AntwortenLöschen
  9. Total schöner Blog mal wieder von dir, Schwäbli, Danke! Ja, da kann ich auch ein Lied davon singen bezüglich Ohrwurm LITTLE DETAILS ;-) Nicht mal mehr in Ruhe einkaufen gehen kann man; wie soll man sich da auf seine Einkaufsliste konzentrieren, wenn man ständig diesen Song in den Gehörgängen hat...?? ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Treffender kann das gar nicht beschrieben werden :D Danke für diesen genialen Blog!

    AntwortenLöschen