01.08.2012

Bodensee vs. Karibik, Daniel Schuhmacher und Marlon Roudette "unter der Lupe"


heute von Helga

Als vor ein paar Wochen angekündigt wurde, Daniel Schuhmacher als Support für Marlon Roudette, war ich doch sehr überrascht. Ich hab ja immer das Gefühl, dass der Hauptact und der Support irgendwie miteinander harmonieren sollten.
Von Roudette kannte ich bisher nur "New Age", bekannt aus dem Film "What A Man" von Matthias Schweighöfer....und jetzt mit meinem Sänger auf einer Bühne?? zwar hintereinander, aber ich als Fan sehe das ja ganz anders...ihr versteht schon wie ich das meine.
Also ab auf meine Suchmaschine NR.1...Tante GOOGLE.....wir beide sind wirklich inzwischen dicke Freunde geworden...und sie erzählte einiges:
Natürlich sind Daniel... blond... langhaarig Cobain/Bale-look... powergeplated ...
und Marlon...exotisch... dunkel... wenig Haar (hat er selbst von sich gesagt) optisch sowas von unterschiedlich und auch ihr bisheriger Lebensweg könnte nicht abweichender sein.

Daniel, aufgewachsen in einem doch eher unmusikalischen Elternhaus....solide Berufsausbildung...aber immer mit dem Ziel ich will Sänger werden...was in Pfullendorf echt nicht so einfach sein konnte...
Und dann Marlon, Vater bekannter englischer Musikproduzent und Mutter Designerin aus St.Vincent und als Stiefmutter später Nenneh Cherry. Wow, mehr musikalischen Hintergrund kann man nicht haben. 
Für Roudette war es völlig normal Sänger oder Produzent als Berufsziel zu haben. Und er sagte in einem Interview, er hätte auch nie Zweifel gehabt, dass man mit Musik seinen Lebensunterhalt bestreiten kann.
Aber wer jetzt denkt, klar dem ist alles einfach so zugefallen, der irrt gewaltig. Nach dem Ausstieg bei Mattafix (seiner ersten Band), die sehr erfolgreich war, aber seinen wirklichen Vorstellungen von Musik nicht entsprach, suchte er 2 Jahre lang nach einem Label, das sein eigenes Album produzieren wollte. Es hagelte Absagen. Das änderte sich  erst nach dem Erfolg von New Age in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Daniel Schuhmacher arbeitet auch an seinem eigenen Album. was 100%-ig ihm entspricht....auch er hätte es vielleicht einfacher haben können, wenn er bei dem allseits bekannten Sommerhitproduzenten geblieben wäre. Das verbindet die beiden wirklich. Wenn's um Musik, geht keine Kompromisse!
Andere kleine Gemeinsamkeiten: Damentennis.....Daniel schwärmt zwar eher für Kerber und Kim Clijsters, Marlon bittet auf seiner Facebook-Pinn um Unterstützung für Sabine Lisiecki.

Und die Gemeinsamkeiten:

Sowohl Daniel, als auch Marlon  hatten einen No. 1- Hit.
Beide unterstützen Charityprojekte: Save Darfur...Nachsorgeklinik Tannheim oder Botschafter für die Herzenssache  SWR.
Beide mussten schon Autogramme auf Arme geben, die dann später zu Tattoos wurden.
Beide haben ihren Herzschmerz in einem besonderen Song verarbeitet...Daniel mit "Your Revenge",  Marlon mit "New Age"...



und ihre Gesangseinlagen und Moderationen bei Yagaloo sind einfach was besonderes...

Jetzt werden sie am 3.8.2012 im Kraftwerk Rottweil beim Ferienzauber das Publikum ver-/ bezaubern. Inzwischen bin ich mir sicher, dass es ein wunderbarer Abend wird...beide einzigartig in Stimme, Optik, Performance ....aber es wird zum Schluss ein Ganzes ergeben.....

An dieser Stelle ein Dankeschön an Abby  http://www.my-photo-memories.de/  und Howie Yagaloo  http://www.yagaloo.com/  für die Bereitstellung der Fotos!

Kommentare:

  1. Vielen Dank Helga für den interessanten Blog! Jetzt freue ich mich noch mehr (geht das überhaupt?) auf Freitag! :o))

    AntwortenLöschen
  2. Muss schon sagen: Jetzt bin ich informiert :-) Danke Helga für die saubere Recherche! Ich bin ja am Freitag dabei, wenn die zwei sich gegenüber stehen bzw. nacheinander ihre Musik zum Besten geben und bin echt gespannt! Danke auch für die Fotos an Abby und Howie meinerseits.

    AntwortenLöschen
  3. Danke, dass du beide Künstler mal unter die "Lupe" genommen hast ;-) Wenn man liest was du über beide schreibst, denkt man...super, klasse, das wird ein toller Abend und man freut sich wahnsinnig drauf. Nur fällt mir dann ein...verdammt, ich bin ja nicht dabei und das geht eigentlich gar nicht :/ aber die Hoffnung stirbt zuletzt, noch ist nicht Freitag :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin wirklich sehr gespannt auf diesen Freiagabend in Rottweil.

    AntwortenLöschen
  5. interessante Sichtweise :) ...ich bin wirklich gespannt auf Rottweil...und das auf beide Künstler.....Marlon weil für mich genauso unbekannt wie dich Helga, und auch irgendwie auf Daniel, weil er was neues bringen wird :D .....toll geschrieben Helga ..DANKE!!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Ein gelungener Beitrag und das als Erste!
    Ich freue mich für alle die in Rottweil dabei sein werden, wird bestimmt ein toller Abend:)

    AntwortenLöschen
  7. Toller Bog, tolle Sichtweise. Unterschiedliche Typen, unterschiedliche Wege aber die gleiche Leidenschaft zur Musik. Ich kenn auch nur ganz wenig von Marlon hab aber auch iwie das Gefühl, das passt und es wird einen tollen Abend geben.

    AntwortenLöschen
  8. Danke Helga ;) für die Mühe , ist echt sehr ansprechend gebloggt :) Ich freue mich wahnsinnig auf Freitag!!!

    AntwortenLöschen
  9. danke Helga :) ich freu mich schon sehr auf Rottweil, auf beide Künstler. Zwar auf Daniel im Speziellen aber auch auf Marlon....es wäre zu geil würden beide zusammen 'nen SONG oder auch zwei performen, würde es sich ergeben....ich glaub' darauf freuen sich auch andere FREAKS :)

    AntwortenLöschen