13.08.2012

....und plötzlich hatte ich ein M&G mit Daniel gewonnen...

heute von Jule Del

Am 03.08.2012 hatte ich mein erstes M&G mit Daniel. Dazu kam ich eigentlich rein zufällig. Ich hatte mich vorher nie um eins bemüht, denn ich dachte, ich finde keine Worte. Ich wäre immer gerne mal dabei gewesen, aber eher als unsichtbares Mäuschen. Ich war schon bei mehreren Autogrammstunden, habe aber nicht wirklich mit ihm geredet.
In diesem Jahr hat Daniel auf "Facebook" bei einigen Spielen der Fußball-EM seinen Tipp abgegeben und wir Fans konnten auch unsere Tipps darunter schreiben. Daniel versprach denjenigen, die den jeweils richtigen Tipp abgeben, ein M&G bei einem seiner nächsten Auftritte.
Ich dachte nicht, dass ich einen Treffer haben könnte und auch nicht, dass ich dadurch Daniel treffen würde. Ich hatte ausgerechnet das Spielergebnis richtig getippt, bei dem Deutschland ausgeschieden ist. Als die beiden Gewinner bekanntgegeben wurden, war ich ehrlich gesagt etwas froh, dass ich nicht dabei war. Dass ich doch gewonnen hatte, bekam ich zuerst gar nicht mit - erst durch Benachrichtigungen auf "Facebook" und einer SMS. Ich war gleich total aufgeregt und wusste nicht, was überwiegt: Freude oder Lampenfieber.
Nun ging es daran, ein Event auszusuchen, was ja nicht immer so ganz einfach ist - ich konnte dann aber Rottweil in meine Urlaubsreise einbauen. Bis dahin war noch ein Monat Zeit. Ich liebe ja die Vorfreude auf Daniel-Events; mir ist dann auch fast egal, wie lange der Termin noch weg ist - Haupsache, es kommt einer für mich!!! Ich verständigte mich mit den anderen beiden Gewinnerinnen und erfuhr, dass Linda mit ihrem Bruder auch in Rottweil dabei sein würde. Das freute mich und beruhigte mich etwas, denn ich war alleine unterwegs.
So langsam näherte sich der Termin und ich fuhr schon am Donnerstag Richtung Rottweil. Das war gut so, denn an dem Tag stieg zwar meine Aufregung, aber es hielt sich noch einigermaßen in Grenzen. Nachdem ich in der Nacht davor schon nicht gut geschlafen hatte, überstand ich die letzte Nacht ganz gut mit Hilfe von Baldrian. ;-) Freitag früh war es dann mit meiner Ruhe endgültig vorbei und ich konnte schon zum Frühstück kaum etwas essen.
Ich legte mir die Sachen zum Mitnehmen schon zeitig zurecht, damit ich auch ja nichts vergesse. Dann ging es los. Zum Glück musste ich nur wenige Kilometer fahren.
Linda war mit ihren Begleitern schon da. Wir verständigten uns mit Kati und sie sagte uns, dass unser M&G nach dem Soundcheck stattfinden sollte (ca. 18:30 Uhr). Danach kam eine andere Dame (wohl vom Organisationsteam), sprach uns an und sagte, unser Treffen sei erst um 20 Uhr. Das kam uns seltsam vor und wir blieben lieber in der Nähe. Und richtig: die zweite Info war falsch! Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie lang unsere Gesichter geworden wären, wenn wir darauf gehört hätten und nicht beim Eingang geblieben wären!
(c) Conny a.d.S.

Dann war es so weit und uns war natürlich mulmig zumute... Als wir Daniel dann gegenüber saßen, ging es mit meiner Aufregung und ich war zum Glück in der Lage, mich mit Daniel zu unterhalten. Linda sagte leider nicht so viel, was sie im Nachhinein auch ärgerte - aber das hätte mir auch passieren können. Zum Glück saßen wir nicht beide so stumm da, dann wäre es schwierig gewesen. Aber Daniel ist ja nicht auf den Mund gefallen und hätte das sicher gerichtet. :-D
Ich stellte nicht alle Fragen, die ich hatte und kann im Nachhinein auch gar nicht mehr sagen, in welcher Reihenfolge die Themen so kamen. Es ist schon ein tolles Erlebnis, Daniel direkt gegenüber zu sitzen und 20 min mit ihm zu plaudern! :-) Zum Schluss gab es Autogramme und jemand fragte, ob wir noch Fotos machen wollen - ja klar! Meine Kamera ließ sich nicht öffnen und ich dachte schon: jetzt ist es so weit und ich bekomme vor Aufregung den Knopf nicht richtig gedrückt; ich war schon total panisch und merkte dann, dass ich den Akku nicht mit hatte.... Super - so viel zum Thema: alles rechtzeitig zurecht legen. Aber Linda war meine Retterin in der Not - danke nochmal!
Vor 3 1/2 Jahren hätte ich nicht gedacht, dass ich mal so richtig Fan von jemandem werden würde und vor 3 Jahren auch noch nicht, dass ich zu einer Autogrammstunde gehen würde - und jetzt hatte ich sogar ein M&G mit meinem Lieblingssänger! Jederzeit wieder gerne! Daniel ist einfach ein besonderer Mensch, Sänger und Songwriter!!!
(c) Jule Del

Kommentare:

  1. und plötzlich ist man schuhmacherfan...man muss es nur zulassen...danke für den schönen blog jule.wir fans verstehen genau was du meinst ..

    AntwortenLöschen
  2. Ja ja, Jule, wie das Leben so mit uns spielt ;)
    für dich war das ein besonderer Tag! - Ich hatte noch nie ein Meet&Greet mit Daniel, aber ich kann es nachvollziehen, denn auch nach über 3 Jahren sind die Autogrammstunden mit ihm noch immer aufregend...und meine Fragen, die ich stellen wollte, habe ich fast immer vergessen... :D
    Aber schön, dass wir beide uns auch an diesem Tag kennen gelernt haben :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann Dich so gut verstehen, Jule...ich bin ja normalerweise echt nicht auf den Mund gefallen, aber wenn ich die erste Zeit vor Daniel stand, war ich stumm wie ein Fisch :-) Mittlerweile gehts - aber frag nicht nach meinem Grummeln im Bauch - schrecklich...aber schön...schrecklich schön - sozusagen. Und ich hab mich sehr gefreut, dass es jemanden "getroffen" hat, der noch nie zuvor ein M&G hatte. Danke für Deine ausführliche Schilderung - das ist wie dabei sein.

    AntwortenLöschen
  4. ich kann da wirklich mitfühlen, auch wenn ich noch nie das Glück hatte, ein M&G mit Daniel zu haben.... es ginge mir bestimmt ganz genau wie dir, Jule..... warum verunsichert er nur alle?
    Vielen Dank für deine story!

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für deinen Blog. Ich kann mir das auch gut vorstellen, daß einem da etwas mulmig zumute ist, wenn einem ein M&G mit Daniel bevorsteht. :-)

    Das Gruppenfoto mit Band finde ich ja auch klasse. Eines mit Daniel haben ja schon einige Fans, aber gleich mit der ganzen Band, also das habe ich eigentlich noch nie gesehen.

    AntwortenLöschen