19.12.2012

Flashback auf eine bislang großartige Tour 2012




heute von Gini

So! Inzwischen ist einige Zeit vergangen und ich habe ein wenig die tollen Momente verarbeiten können und versuche nun, die Tour in Worte zu fassen.

Endlich war der 3. November da, ein Tag, worauf ich und einige Freaks so lange gewartet hatten. Schon vor dem Konzert war es super schön, einige Freaks wieder zu sehen und dann war es endlich soweit.
Voller Spannung, da Daniel diesmal gar nichts verraten hatte, ging es los. Mit "Rolling Stone" machte Daniel definitiv eine Kampfansage. Ein toller Anfang der Tour 2012, und was er dann aus seiner Songschatzkiste rauszauberte... einfach der Wahnsinn! Daniel, Bernhard, Eric und "Monster" Benedikt brachten mit "Why do I cry", "Shady Side", "Dim the Lights", "Over" und "Fluctuating Mood" Oberhausen zum Kochen und mich zum Tanzen! Da war dann eine kleine Verschnaufpause mit sanfteren Tönen angesagt und Daniel sang "Doleful" im Medley mit "Halleluhja" und "Your Revenge"...einfach zum Niederknien schön und berührend und ja...... zum ersten Mal kullerten mir an dem Abend und bei der Tour die Tränen.




 Aber dann kam mir gleich das Lachen zurück und es wurde wieder getanzt bei "On a New Wave" und "Vertigo". Bei "Gold", "Propaganda" und "Touch Me" gab es kein Halten mehr: daaaance!!!
Keiner ahnte was dann kommen würde. Ein Song, bei dem mir das Herz fast stehen blieb, der mir so nah ging, so intensiv und emotional war. "Heart of Stone". Mein Herz zuckte zusammen und Tränen kullerten.



Danach musste ich mich erst mal sammeln, bevor abgerockt wurde mit "Dancefloor" und "Frozen". Daniel wäre aber nicht Daniel, wenn er nicht eine Zugabe spielen würde mit " Dim the Lights" und "I lose myself in the Music"...wow ein echt toller Tourauftakt!
Eine Woche später ging für mich die Tour weiter in Forst, wo Daniel uns mit einer Zugabe überraschte: "Harbour" war auch wahnsinnig emotional, ergreifend. Ich stand da und wusste echt nicht, was ich sagen, fühlen sollte.
Und so ging es zwei Wochen später weiter in Hamburg und Berlin. Zwei Hammer-Konzerte!
Dann war wieder eine Pause von ca. einer Woche angesagt, bevor es weiterging in Pfullendorf. Es war toll weil man spüren konnte, dass es für Daniel besonders war, vor seinen Freunden und seiner Familie in seiner Heimatstadt aufzutreten. Auch an dem Abend wäre Daniel nicht Daniel gewesen, wenn er nicht eine Zugabe gesungen hätte, aber diesmal war es echt was Besonderes.
Daniel kam mit einem Zettel auf die Bühne und ließ uns teilhaben an einem Song, der gerade erst an dem Tag fertig geschrieben worden war: "Take the Silence". Ein sehr ergreifender Song.




Das Einzige, was mir ein wenig fehlte, waren die Pfullendorfer.
Am nächsten Tag hieß es dann "Stuttgart wir kommen!" Es war echt ein toller Club und das für mich emotionalste Konzert bisher überhaupt. Da war ich wirklich froh, meine Freaks-Zwillingsschwester zum Abrocken an meiner Seite zu haben und beim Medley, "Heart of Stone", "Harbour" und "Take the Silence", weil ich da so gerührt war, es fast a little bit too much feeling for little Gini war.
Ganz ehrlich, für mich war jedes Konzert für sich was Besonderes, Einzigartiges. Ich hätte echt keinen der wunderschönen Momente missen wollen!
Ich freue mich nun wahnsinnig auf Köln, obwohl ein kleiner Wehmutstropfen schon dabei ist, denn es ist das Abschlußkonzert einer tollen, großartigen Tour!

Der Blog sagt vielen Dank an Abby für die tollen Pics!

Kommentare:

  1. Danke Gini für die so treffenden Worte zu einer besonderen Tour 2012.
    Ich habe alles so sehr bis hierher genossen.

    AntwortenLöschen
  2. Danke Gini für den wundervollen Beitrag , Du hast es auf den Punkt gebracht.
    DANIELSCHUHMACHER ist DER Künstler von den Künstlern.Mehr geht nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön ♥ Ein toller Blog Gini und jedes Wort ist wahr! Ein **Daniel Schuhmacher Konzert** bedeutet immer: mitkämpfen...mitrocken...mittanzen...mitsingen...mitstrahlen...aber auch - mitweinen...weil keine andere Stimme so ergreifend, mitreissend berührend ist wie seine!

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Blog...hast mich wieder voll ins Tour-Fieber gestürzt! ;o)
    Stuttgart war (bis jetzt) auch für mich die Krönung der Tour!
    Köln kann kommen! :o)

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Berichte die du Schreibst.
    Ich hab mich hier mal um geguckt und mir alles durch gelesen was ich so finden konnte.
    Daniel hab ich bisher nur kurz nach seinem Sieg bei DSDS gesehen, das ist schon eine Ewigkeit her und irgendwie hab ich ihn aus den Augen verloren. Schade eigentlich bei DSDS hab ich ihn immer sehr gemocht. Ich verfolge deinen Blog nun und vielleicht ergibt sich dann ja bald mal eine Gelegenheit ihn zu sehen... :-)

    Liebe grüße
    Kev-I-Can
    http://concert-reviews-music-my-life.blogspot.de/

    AntwortenLöschen